1. Juli 2022

Hundekontakte trotz Coronazeiten

In diesen schwierigen Zeiten sind die Menschen mehr oder weniger von den Corona Maßnahmen betroffen und in ihrem Lebensalltag eingeschränkt. So wird der Tag oft durch Homeoffice, Homeschooling, Haushalt / Betreuung der Kinder, evtl. der Eltern, gestaltet und Sie dürfen mit Ihrem Vierbeiner durch die Auflagen nicht in die Hundeschule.

Das bedeutet für den Hundehalter, keine oder nur sehr eingeschränkte Möglichkeit zu haben, ihre Hunde unter fachgerechter Anleitung zu erziehen. Dies ist insbesondere vor dem Hintergrund von Bedeutung, dass im sogenannten Coronajahr deutlich mehr Welpen und Hunde angeschafft. Werden diese neuen Hundebesitzer nicht sach- und fachgerecht durch Sozialisation angeleitet, wird von Experten befürchtet, dass in den kommenden Monaten große Probleme und ggf. Gefahren für das Zusammenleben von Hunden und Menschen im privaten wie im öffentlichen Bereich entstehen werden.

Daher biete ich Ihnen als Hunde-Erzieher meine Dienstleistungen auch im Gassi-Service an.

Besonders in Coronazeiten stellt meine Tätigkeit als Gassi-Service-Dienstleister in der Gesellschaft eine wichtige Rolle dar. Ich unterstütze Sie -nach Corona Vorschriften – beim artgerechten Umgang mit ihrem Hund und gewährleiste ihm die tägliche Bewegung und reichlich Hundekontakte. Unter „Anleitung“ erleben Sie einen ausgeglichenen Vierbeiner, dadurch werden Gefahrensituationen im öffentlichen sowie im häuslichen Bereich vermieden.

Melden Sie sich bei mir – ich bin gerne für Sie und Ihren Hund da!

Warum brauchen Hunde ihre Artgenossen?

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Ich_mit_8_Hunde.jpg

Ohne den Kontakt mit anderen Hunden können sie sich körperlich und mental sich nicht weiter entwickeln… dies kann schlimme Folgen haben. Hunde brauchen Ihren regelmäßigen Auslauf, ihre Kontakte zu Artgenossen. Kommt dieser zu kurz oder fehlt ganz, langweilt sich der Hund zu Hause und Frustration stellt sich ein. Spielen ist ein wichtiger Faktor im sozialen Leben eines Hundes und das Spiel zwischen Hund und Hund oder seinem „Hunde-Erzieher“ hat einen hohen, belohnenden Wert. Gemeinsames positives Spiel senkt den Stresslevel, erhöht den Ausstoß an „Glückshormonen“.